Arbeitskreis Kleiderkammer


„Werden hilft“ unterhält auch eine Kleiderkammer!

Anfang 2016 starteten wir das Projekt „Kleiderkammer“ an der EAE (Erstaufnahmeeinrichtung) auf dem ehemaligen Kutel-Gelände in Essen-Heidhausen. Zuvor hatten wir bereits jede Menge Kleiderspenden gesammelt, so dass wir mit gut gefüllten Regalen beginnen konnten.

Wochentäglich von 16.00 Uhr -18:00 Uhr reichen fleißige Helfer/innen des Ausgabeteams seitdem, was von den Geflüchteten dringend benötigt wird, über den Tisch.

Inzwischen sind so schon Unmengen an Kleidung, Schuhen, Handtaschen, Babyausstattung usw. durch unsere Hände gegangen. Da es sich um eine Erstaufnahmeeinrichtung handelt, ist die Verweildauer der Bewohner recht kurz und es kommen ständig neue Menschen, die mal mehr, mal weniger Bedarf an Kleidung haben.

Um immer etwas anbieten zu können, sind wir weiterhin auf Spenden angewiesen, die zu jeder Zeit gern direkt bei der Security an der EAE abgegeben werden können.

Wir führen auch große Spendensammlungen durch, über die wir rechtzeitig informieren. Diese Spenden werden dann vom „Sortierteam“ gesichtet, sortiert, in die Regale geräumt und letztlich an die Geflüchteten ausgegeben.

Die Arbeit dort macht allen Beteiligten Spaß, erweitert den Horizont durch die permanente Begegnung mit so ganz unterschiedlichen Personen und Nationalitäten und wird dringend weiter gebraucht.

Verstärkung für beide Teams (Ausgabe und Sortieren) ist immer sehr gern gesehen und herzlich willkommen. Voraussetzung ist lediglich ein polizeiliches Führungszeugnis.

Für Fragen hier meine Mailadresse: eva.broll@posteo.de

Eva Broll
für das Kleiderkammer-Team

 

Print Friendly, PDF & Email