Der Weihnachtsmann kam auf einem Motorrad angeknattert


Der Lokalkompass berichtet—–In der ehemaligen LVR-Klink feierten Johanniter und „Werden hilft“ mit Flüchtlingen ein Winterfest

Das Winterfest an der Barkhovenallee wurde so richtig zünftig gefeiert, mit heißen Waffeln und Punsch im Freien, mit geschmückten Tannen, Lichterketten und Musik. Kurz vor dem Fest der Liebe durften auch die Geschenke nicht fehlen, die Aufregung bei den Kindern war groß.
Umso größer ihr Erstaunen, als der in Rot gekleidete Weihnachtsmann samt Engel nicht vom Himmel her, sondern auf einem veritablen Motorrad angeknattert kam! Die Kinder waren restlos hin und weg.

 

In der kleinen Halle war kein Platz mehr frei, Eltern Kinder, Ehrenamtliche und Gäste waren alle zugegen und sehnten sich die Bescherung herbei. Der Weihnachtsmann und seine Engelassistentin verteilten ein Geschenkpaket nach dem anderen an alle Kinder, die geduldig warteten, bis ihr Name aufgerufen wurde. Selbst Kinder, die nicht auf der Namensliste standen, mussten nicht leer ausgehen. Der Herr im roten Mantel hatte noch einen weiteren Höhepunkt auf Lager: Stefan Dohrmann animierte die Kinder zu einem Weihnachtstanz auf die Melodie von „Jingle Bells“. Mit Erstaunen konnten alle Zuschauer seine Gelenkigkeit und sein Talent bewundern, die Kinder zum begeisterten Mitmachen zu animieren.
Stimmungsvolle Musik
Die Johanniter und Werden Hilft hatten eingeladen zur Begegnung mit den erwachsenen Flüchtlingen und ihren Kindern. Die Helfer der Johanniter und vor allem die Ehrenamtlichen mit Hauptorganisator Ernst-Joachim Müller hatten viel Zeit investiert, damit es ein schönes Fest werden konnte. In der ehemaligen LVR-Klinik waren alle festlich gestimmt, bei einer weihnachtlichen Kaffeetafel gab es auch Tee und heiße Schokolade, Baklawa, Spekulatius, Printen und vieles mehr an Selbstgebackenem. Der Waffelstand wie auch der Stand mit den Süßigkeiten fanden regen Zulauf. Zwei Musiker bereicherten die Atmosphäre. Fariz Veliyer aus Azerbeidschan stimmte mit seiner elektrischen Gitarre auf das Winterfest ein, gefolgt von den Klängen von Trompeter Dame. Der mazedonische Musiker bot aber auch zur Gitarre stimmungsvolle Rockballaden von Eric Clapton über Metallica bis hin zu Elvis Presley. Die Stimmung stieg stetig an, es wurde getanzt.
Die Vorsitzende von „Werden hilft“, Ulla Lötzer, war voll des Lobes: „Es war ein sehr schönes Winterfest. Die Kinder, aber auch die Eltern, waren begeistert.“
Der Weihnachtsmann kam samt Engel auf einem Motorrad angeknattert.
Die Musiker Fariz Veliyer und Dame sorgten auf dem Winterfest für Stimmung.
Beitrag eingestellt von
Daniel Henschke
aus Essen-Werden
am 26.12.2016

Orignalartikel:

http://www.lokalkompass.de/essen-werden/leute/der-weihnachtsmann-auf-dem-motorrad-d723893.html

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.