Newsletter Januar


Print Friendly, PDF & Email

Das Wichtigste zuerst: Unser nächstes Treffen findet am Montag, den 19.01., um 20.00 Uhr wieder in den Domstuben statt! Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und freuen uns über Alle, die beim letzten Mal dabei waren und noch ganz viele weitere Interessierte!

Newsletter 02

Liebe Mitreiterinnen und Mitstreiter,

wir wünschen Ihnen und Ihren Familien Alles Gute für das neue Jahr 2015.

Viel Freude mit dem Newsletter, für Euch geschrieben von Rhena, Uwe, Stefan, Andreas und Sebastian.


 

Inhalt
Bericht vom Treffen im Dezember
Werden hilft! gemeinsam auf der Demo
Arbeitskreise


 

Bericht vom Treffen im Dezember
Es werden immer mehr. Rund 100 Menschen fanden sich am 15.02. in den Werdener Domstuben ein – zum zweiten Treffen von „Werden hilft“. Die Hilfe gilt den 800 Flüchtlingen, die im nächsten Jahr im Übergangsheim in Fischlaken eintreffen werden.
Hartmut Peltz, Amtsleiter Soziales, informierte die Zuhörer über die jetzige und zukünftige Flüchtlingssituation in Essen. Neben den schon bestehenden Standorten Bielefeld und Dortmund wird in Essen das dritte Übergangsheim für das Land NRW gebaut. Die Menschen bleiben in diesem Heim maximal drei Monate. Zurzeit halten sich etwa 1600 Flüchtlinge in Essen auf, davon alleine 530 im Übergangsheim im Opti-Gewerbepark. Viele konnten auch schon in Wohnungen untergebracht werden. Der überwiegende Teil der Asylsuchenden kommt aus Serbien sowie Mazedonien. Danach folgen die Menschen, die vor dem Krieg in Syrien flüchteten. Für 2015 wird mit einem Anstieg gerechnet. Zum Gelände des früheren Kutel-Milchbetriebs führte Hartmut Peltz aus:“ Die alten Gebäude werden alle abgerissen. Das neue Übergangsheim – Fertigstellung Oktober/ November 2015 – entspricht den neuesten Standards und Verordnungen.“ Die Stadt Essen, so der Amtsleiter weiter, bedankt sich ausdrücklich für das Engagement der Menschen von „Werden hilft“ Einer der Macher der Initiative, Andreas Brinck, brachte die Anwesenden auf den neuesten Stand der Bürgerbewegung. Ebenso taten dies Rhena Beckmann-Fuchs (Kleiderspenden) Sebastian Glunz (Kommunikation) und Stefan Dohrmann (Interessen). Jetzt wird auf die Gründung eines gemeinnützigen Vereins hingearbeitet. Das ist unbedingt notwendig, um die finanziellen Belange, insbesondere Spenden, „sauber“ abzuwickeln. Zum Schluss ergriff Nahib Ahmadsadah, einst Flüchtling aus Afghanistan und jetziges Mitglied der Bezirksvertretung im Essener Süden, das Wort:“ Ihr seid jetzt schon so aktiv, obwohl die Menschen noch gar nicht hier sind. Mein Herz ist heute wieder etwas gewachsen.“
(U. Klein)

Lesen sie den Artikel mit Fotos auf unserer Website

Die Präsentation von Herrn Peltz steht auf unserer Website zum Download bereit.


 


Werden hilft! gemeinsam auf der Demo
Für den 18. Januar hat die HoGeSa zu einer Demonstration auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen aufgerufen. Wir wollen uns gemeinsam an der Gegendemo auf dem Willy-Brandt-Platz am 18. Januar beteiligen. Wir treffen uns um 10:45 Uhr am Werdener S-Bahnhof (in Richtung Essen Hbf) und nehmen die Bahn um 11.00 Uhr (Achtung: geänderte Zeit!). Die Demo findet wie geplant statt, obwohl die HogeSa die Anmeldung zurückgezogen hat.
Wer dabei sein möchte, sollte sich wenn möglich auf unserer Facebookseite registrieren: Link zum Event.

(S. Glunz)


Arbeitskreise
Zum aktuellen Stand der Aks und den Möglichkeiten der Mitwirkung bei werdenhilft!:

Wie beim letzten Treffen angekündigt, sind nun die ersten  Arbeitskreise eingerichtet worden. Jeder AK ist auf werdenhilft.de in der Rubrik Arbeitskreise zu finden. Unsere AKs sind durch ein Passwort vor einfachen Zugriffen Fremder geschützt.

Passwörter sind über die jeweiligen Moderatoren zu erhalten:

Kontakt:

Integration – Stefan Dohrmann
e.V. – Andreas Brinck
Kommunikation – Sebastian Glunz
Netzwerk – Andreas Brinck
Spenden – Martin Stötzel
Sprache – Andreas Brinck
Warenhaus – Rhena Beckmann-Fuchs

Nach Login auf werdenhilft.de gibt es hier die Möglichkeit der Kontaktaufnahme und eine Online-Diskussionsmöglichkeit steht für jeden Arbeitskreis zur Verfügung. Ziel ist nun, für die jeweiligen Arbeitskreise adäquate Arbeitsmodi zu finden, um die anliegenden Arbeiten zu bestimmen und die Zusammenarbeit einzuspielen.

Sinnvoll ist es, zunächst eine Vorstellrunde und ein kleines Brainstorming zu veranstalten, um das Potential der Mitglieder des Arbeitskreises zu bestimmen, Prioritäten festzulegen und daraus einen Plan zum Vorgehen zu entwickeln.

Eine Teilnahme in mehr als einem AK ist möglich.

Einige der beim letzten Treffen gegründeten Arbeitskreise haben bereits die Arbeit aufgenommen.
(A. Brinck)


AK Netzwerk
Bei den Mitgliedern des Arbeitskreises sind Vertreter aller Kirchen in Werden und Umgebung, der CKD sowie Vertreter von ProAsyl vertreten.

Wir freuen uns auf ein Treffen Ende Januar.


AK Warenhaus
Die nächsten (und zugleich ersten) Aktivitäten stehen an:

1. Gemeinsamer Besuch einer bestehenden Kleiderkammer:
Einige am Projekt „Warenhaus“ Interessierte werden am Samstag, den 24.1., 10.00 Uhr, die Möglichkeit haben, die von „Willkommen in Essen“ ehrenamtlich betriebene Kleiderkammer  der Flüchtlingseinrichtung im Optipark in Essen zu besuchen und sich im Gespräch mit dem Initiator Benjamin Melzer über Einrichtung, Organisation, Anforderungen an die Helfer etc. zu informieren. Ich freue mich über die Möglichkeit, uns so nicht nur direkt mit einer bestehenden Initiative vernetzen zu können, sondern auch von den Erfahrungen Anderer zu lernen und einen Einblick vor Ort zu bekommen. Herzlichen Dank bereits vorab an Benjamin!

Aktuell sind wir zu sechst, die ihre Teilnahme angekündigt haben. Es wäre sehr schön, wenn noch einige weitere Unterstützer/innen des Projektes „Warenhaus“ dabei sein könnten! Nähere Einzelheiten zum Termin (und auch zum Treffpunkt, von dem aus wir in Werden (in Fahrgemeinschaft) starten), sind unter „Informationssammlung“ beim AK Warenhaus auf werdenhilft.de zu finden. Bitte schreibt doch dort, wenn Ihr mitkommen wollt. Viel mehr als 10 Teilnehmer/innen sollten es aber nicht sein, um den laufenden Betrieb in der Kleiderausgabe nicht zu stören.

2. Erstes Treffen des AK Warenhaus:
Zur Terminfindung für ein erstes Treffen des AK Warenhaus wurde eine Doodle-Umfrage gestartet. Unter dem Link  tragt bitte bis spätestens zum 20.1. ein, an welchen der 4 alternativen Termine (25.1., 26.1., 2.2. oder 3.2., 20.00 Uhr) Ihr teilnehmen bzw. nicht teilnehmen könnt. Wir werden uns an dem Tag treffen, an dem die meisten Interessierten dabei sein können. Der endgültige Termin wird dann über werdenhilft.de und die FB-Gruppe schnellstmöglich bekanntgegeben.
(R. Beckmann-Fuchs)


AK-e.V.
Während die Arbeit an Fertigstellung der Satzung dem Ende entgegen geht, gibt es auch eine erste Kommunikation in der Gruppe und eine Gründungsveranstaltung ist in Planung. Ziel ist weiterhin: Vereinsgründung und Gemeinnützigkeit in Q1.

Durch die Gründung des Verein soll die Verarbeitung von Spenden vereinfachen. Hier gibt es schon jetzt viele Anfragen Werdener Unternehmen, aber auch vieler Privatleute.

(A. Brinck)


AK-Integration
Das erste Treffen des Arbeitskreises hat bereits am 12.01. stattgefunden. 15 Personen haben sich beteiligt. Eine nähere Erläuterung der Themen folgt im Februar-Newsletter. Das nächste Treffen des Arbeitskreises ist für den 10.02. geplant.
(S. Dohrmann)



AK-Sprache
Ein erstes Treffen wird für die letzte Februarwoche geplant.

In diesem Arbeitskreis sammeln sich die sprachlich bewanderten Unterstützer aus der Gruppe, um.
(A. Brinck)


AK-Kommunikation
Dieser Arbeitskreis soll sich mit allen Themen rund um die Kommunikation von Werden hilft! befassen:
– Website www.werdenhilft.de
– Layout, redaktionelle Arbeit
– Pressearbeit
– Facebook und sonstige Soziale Medien
– Werbung (Flyer, Sticker, Aufkleber, Buttons, …)
– Aktionen
– interne Kommunikation
Das erste Treffen findet am 09. Februar um 20.00 Uhr im Versammlungsraum der katholischen Kirchengemeinde Fischlaken, Lürsweg 43a statt. Kontaktaufnahme ist über Facebook bzw. über die Website möglich.
(S. Glunz)


 

AK-Spenden
Das erste Treffen ist in Planung.
(M. Stötzel)

 

Copyright © Werden hilft!, All rights reserved.
www.werdenhilft.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.