so geht Integration


10.08.2016
So geht Integration – in Essen-Werden

Das traditionelle Mixedturnier des SC Werden-Heidhausen im Löwental  konnte am Wochenende doch noch stattfinden.

Essen-Werden. Die Kreisliga-Kicker des SC Werden-Heidhausen luden zu ihrem traditionellen Mixed-Turnier 15 Flüchtlinge aus dem Zeltdorf am Volkswald ein. Manchmal ist alles ganz einfach. Das zum Saisonauftakt schon traditionelle Mixed-Turnier der Werdener Fußballer drohte auszufallen. Irgendwie waren nicht genug Meldungen eingegangen, der Vorstand des SC Werden-Heidhausen zog die Reißleine, sagte das eigentlich durchaus beliebte Stelldichein kurz vor Beginn der Meisterschaft ab. Doch dann wendete sich alles zum Guten.

Das Prinzip ist einfach: Die fünf Seniorenmannschaften des immerhin drittgrößten Essener Fußballvereins stellen Spieler, die dann bunt durcheinander gemischt werden und so völlig neuformierte Mannschaften bilden. Da spielt der Stürmer aus der Ersten mit dem Abräumer der Dritten, die bei den Alten Herren als Dauerläufer bewunderte Pferdelunge muss feststellen, dass so ein 20-Jähriger aus der Reserve auch gut zu Fuß ist. Dafür sieht der jugendliche Torwart mal „live und in Farbe“, was so ein höchst routinierter Schlussmann noch an Paraden auf Lager hat. Alles betont fair und oft sehr lustig anzuschauen. Doch es drohte „mangels Masse“ das Aus. Da nahmen Sebastian Paas und Christoph Steinmetz aus der zweiten Mannschaft erst ihr Herz und dann die Organisation in die Hand. Über die sozialen Netzwerke wurde getrommelt, so fanden sich immerhin noch 20 Mitspieler.

Nun kam Alfred Höltgen ins Spiel. Er ist als Koordinator für Sportverbund Werden-Ruhr und „Werden hilft“ federführend zuständig für die Bemühungen, den Flüchtlingen mit sportlichen Angeboten ein wenig Abwechslung im grauen Alltag zu bieten.

mehr unter => derwesten.de

http://www.derwesten.de/staedte/essen/kettwig-und-werden/so-geht-integration-in-essen-werden-id12082696.html

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.