Umzug der Sprach- und Spielgruppe von der Barkhovenallee nach Haus Schuir


Vorige Woche fand auf Initiative von Ute Lioba der Umzug der Sprach- und Spielgruppe von der Barkhovenallee nach Haus Schuir statt. Mit acht Leuten wurden jede Menge Kartons und Taschen in die Autos verladen. Zum Schluss kamen die hübsch verpackten Geschenkkartons vom letzten Weihnachtsfest ins letzte Auto. Leider fand sich in Schuir nur ein großer Lagerraum, in dem wir erst eine Ecke für uns freiräumen mussten. Ob und wann sich ein abschließbarer, eigener Raum für Werden- hilft findet, steht noch nicht fest. (Fotos von Inge Fleck)

 

Print Friendly, PDF & Email