Arbeitskreis Bildung und Arbeit


Kontakt:

Interessierte wenden sich bitte

zum Thema Studium an Peter Bruckmann, Email: peter.bruckmann@web.de

zum Thema Arbeit an Jochen Klönne, Email: hjkloen@t-online.de

Downloads

ThemenkomplexQuellen

1. berufliche Integration

1.1. Berufliche Integration, Jobangebot und Ausbildung

zunächst möchte ich Sie auf ein interessantes Jobangebot hinweisen: Die Firma CONDOR Schutz-und Sicherheitsdienst, Ruhrtalstr. 81, www.condor-sicherheit.de, sucht dringend mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach einer 14-tägigen Funktionsausbildung als Sicherungsposten bei der Absicherung von Gleisbaustellen eingesetzt werden.
mehr =>
Für die mentees, die eine Ausbildung oder ein Praktikum im Handwerk suchen, möchten
mehr =>
Integration 2017-12

2. Arbeit

2.0.
Auf den beigefügten Internetseiten (links) kann man testen, ob man mit dem vorhandenen Wissen wohl eine Ausbildung machen kann. Der letzte link fragt u.a. fachspezifisches Wissen - sortiert nach Berufswunsch - ab!

Zusätzlich gibt es Myskills, s. link =>

Eignungsprüfungs-links


MYSKILLS

2.1. Nach der erfolgreichen Beendigung des Integrationskurses (gutes Ergebnis im Test Deutsch für Zuwanderer - B 1 !!) wendet man sich an das JobCenter und beantragt einen Berechtigungsschein für den Besuch eines Kurses zur berufsbezogenen Sprachförderung B 2. Mit diesem Berechtigungsschein geht man zur WIPA (nur dahin), wo es eine Liste mit den Kursträgern in Essen gibt (incl. Kursdaten und –termine). [WIPA, Maxstr. 58 – 60, 45127 Essen, Telefon: 0201 2485355-0, E-Mail: info@wipa-essen.de]

- Kursumfang 400 UE (nicht mehr nur 300) , absolvierbar in Teilzeit (15 UE pro Woche) oder Vollzeit (20 UE pro Woche).
Kurs und Kursmaterialien und Abschlussprüfung B 2 sind kostenlos. Es besteht die Möglichkeit, die Prüfung kostenlos zu wiederholen.
Info des BAMF (Merkblatt)
2.2. Kreishandwerkerschaft Essen
2.2.1. Berufsorientierung für Flüchtlinge (BOF),
Vermittlung berufsbezogener Sprach- und Fachkenntnisse sowie eine individuelle Unterstützung bei der Berufsorientierung.
Bestmögliche Vorbereitung auf die Anforderungen der Berufsschule.
Das Ziel ist die Vermittlung in eine Ausbildung.
s.a.: https://www.berufsorientierungsprogramm.de/angebote-fuer-fluechtlinge/de/publikationen-zur-berufsorientierung-fuer-fluechtlinge-1977.php ,
dort auch download eines flyers.
2 x pro Jahr, Dauer bis zu 26 Wochen. Die nächste Ausbildungsrunde startet am 17. August 2018 mit 24 Plätzen.
In einer Werkstattphase (6 Wochen) lernen die Flüchtlinge bis zu drei Berufsbereiche praktisch kennen. Zur Auswahl stehen 7 Berufsbereiche:
Holz, Metall, Fahrzeugtechnik, Elektro, Farbtechnik/Raumgestaltung, Kosmetik/Körperpflege und Ernährung (Konditorei, Bäckerei).

Bei einer positiven Bewertung können die Teilnehmer danach den jeweiligen Wunschberuf bis zu zwei Monate lang in einem Handwerksbetrieb näher kennenlernen.
Voraussetzungen:
- möglichst B 1 (Zeugnis weniger wichtig als tatsächliche Sprachkenntnisse)
- Gespräch mit Fr. Stump und schriftlicher Eingangstest (u.a. Sprache)
- Arbeitserlaubnis (kann ggf. von Kreishandwerkerschaft eingeholt werden)
- Vollschulzeitpflicht sollte erfüllt sein

Anmeldung über
Frau Rebecca Stump
Berufliche Bildung
Katzenbruchstr. 71
45141 Essen
Tel. (0201) 32008-803 / 32008-84
E-Mail: rebecca.stump@bb-essen.de
Kreishandwerkerschaft Essen
Berufsorientierung_fuer_Fluechtlinge-Einleger 2018

Berufsorientierung_fuer_Fluechtlinge-flyer
2.2. Kreishandwerkerschaft Essen
2.2.2. Ankommen im Plus – Willkommen im Handwerk
Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung für unversorgte Flüchtlinge mit Interesse im Handwerk .
Niedrigere Schwelle als bei 2.2.1. Dauer 3 Monate.
Ziel: Feststellung der Fertigkeiten und Kenntnisse, dann u.U. Praktikum oder Sprachkurs.
I.A. in Vollzeit, auch Teilzeit (vormittags) möglich.
Nächste Termine: 3.4., 25.6.
Voraussetzung: A 1
Anmeldung über JobCenter oder BA/Integration Point. Dort bekommt man einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein.
Anmeldung bei Kreishandwerkerschaft bei Fr. Stump, s.o.
Ankommen-im-Plus-Willkommen-im-Handwerk-Berufl.-Bildung
2.3. Orientierungscenter für Flüchtlinge und Migranten des TÜV Nord Bildung (s. Anlage)
Vorbereitung auf berufliche Anforderungen incl. Potenzialanalyse und berufsbezogener Sprachförderung
(verschiedene Berufsfelder). 720 h plus 160 h Praktikum (optional)
Sprachniveau mind. A 1
Geplanter Start der nächsten Gruppe ist der 09.04.2018.
Der TÜV Nord ist u.a. deswegen interessant, weil dort Telc-Sprachtests bis incl. C 1 Hochschule durchgeführt werden können.

mehr =>
TÜV Nord Bildung
2.4. Orientierungscenter , Ziel Berufskraftfahrer, TÜV Nord Bildung
Start am 05.03.2018.
2.5. In besonderen Fällen mag von Interesse sein:
https://www.rohrleitungsbauverband.de/informationen/branchennews/563-neues-online-informationsangebot-fuer-junge-gefluechtete.html

Unter Leistungen/Berufsbildung findet man folgendes:
Das Berufsförderungswerk des Rohrleitungsbauverbandes GmbH (brbv) sowie die rbv GmbH sind bundesweit tätige Bildungs-Servicedienstleister im Leitungsbau.
Auf Grundlage von Werten und Wissen dieses großen und gewachsenen Kompetenznetzwerkes können wir hochqualifizierte, branchengerechte Dienstleistungen anbieten.
Angebote bei www.brbv.de
Rohrleitungsbauverband e. V.
Marienburger Straße 15
50968 Köln

T +49 221 376 68-20
F +49 221 376 68-60
E-Mail: info@rohrleitungsbauverband.de
2.6.
Infoabend von Werdenhilft! zur beruflichen Integration am 3.4.2017
Tagesordnung Infoabend

Bauwirtschaft - Integration von Neubürgern-Fr. Sorgun

Open Grid Europe - H. Land
Integration Point - Kurzpräsentation-Fr. Kapouniaridou

Richard Dachbau – H. Richard

3. aktuelles Ausbildungsangebot für Flüchtlinge:

Integration von Neubürgern in die Bauwirtschaft
Das Ausbildungszentrum der Bauindustrie Essen führt in Kooperation mit der Stadt Essen eine Maßnahme zur beruflichen Qualifizierung durch. Am Anfang steht ein intensiver Deutschkurs bis B1 ( 5 Unterrichtsstunden pro Tag), anschliessend erfolgt eine weitere Qualifizierung im Trainingscenter für Bauberufe und anschliessend eine Vermittlung in Ausbildung, Praktika oder Arbeit.
Es sind noch Plätze frei, Auskunft erteilt Cagla Sorgun, Tel.0201 8344118, c.sorgun@bauindustrie-nrw.de .Das Ausbildungszentrum ist am Lüschershof 71-73, 45356 Essen.
3.1.Bildungsangebote für Neuzugewanderte in Essen

Sprachkurse, frühkindliche Bildung und Schule,
Berufsorientierung und –qualifizierung,
Anerkennung ausländischer Abschlüsse,
Beratungsstellen und Ansprechpartner
(Info der Stadt Essen, Dezember 2017=> download)
3.2. Allgemein
- Zugang zum Arbeitsmarkt, Ausbildungsförderung, Info zu Integrationskursen, Eingliederungsvereinbarung, Praktika, Versicherungsschutz
Arbeitsmarktintegration-Doku-Werden hilft (10.12.2017)
- Beispiel Lebenslauf
Lebenslauf -pdf
Lebenslauf -word

Brief-ano2
Lebenslauf-ano-1

Bewerbungsschreiben-Muster-1
Bewerbungsschreiben-Muster-2



3.3. Zugang zur Berufsausbildung und zu den Leistungen der Ausbildungsförderung

Paritätischer Gesamtverband
3.4 Zugang zur Beschäftigung mit DuldungZugang-mit-Duldung
3.5. Zugang zur Beschäftigung mit Aufenthaltsgestattung oder BÜMAZugang-m-Auf.gestatt.-BÜMA
3.6. Erfordernis einer Arbeitserlaubnis bzw. einer Zustimmung zur Beschäftigung
für ein Praktikum für Personen mit Duldung oder Aufenthaltsgestattung / BüMA
Praktikum-Arb.erlaubnis
3.7. Versicherungsschutz und Zuständigkeit bei verschiedenen Formen von PraktikaUnfallversich-Versich.schutz
3.8.Mini-JobMinijob für Flüchtlinge
3.9. Ausbildungsinitiative deutscher GroßunternehmenDeutsche Unternehmen engagieren sich

4. Studium

4.1. Zugang-UniZugang-Uni
4.2. How-to-learn-GermanHow-to-learn-German
Ergänzung
4.3. Abitur-machenWo-können-Flüchtlinge-ohne-HZB-das-Abitur-machen
4.4. Study-at-the-University-Duisburg-EssenHow-to-study-at-the-University-Duisburg-Essen

 

Print Friendly, PDF & Email